DATENSCHUTZ­ERKLÄRUNG

Vie­len Dank für Ihr Inter­es­se an unse­rem Online-Ange­bot. Der Schutz Ihrer Pri­vat­sphä­re ist uns ein beson­de­res Anlie­gen. Die nach­fol­gen­den Infor­ma­tio­nen sol­len Sie dar­über auf­klä­ren, in wel­cher Art, mit wel­chem Umfang und zu wel­chen Zwe­cken wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­ten und wel­che Rech­te Betrof­fe­nen zustehen.

I. Gel­tungs­be­reich

Die­se Datenschutz­erklärung gilt für alle unter der Adres­se www.dasmachenwirgemeinsam.de erreich­ba­ren Sei­ten ein­schließ­lich ihrer Unter­sei­ten (im Fol­gen­den ins­ge­samt “Web­site”).
II. Recht­li­che Grundlagen
Die recht­li­chen Grund­la­gen des Daten­schut­zes fin­den sich im Gesetz über den kirch­li­chen Daten­schutz (KDG).
III. Name und Anschrift des Verantwortlichen
Ver­ant­wort­li­cher im Sin­ne des KDG ist:

Deut­scher Cari­tas­ver­band e. V.
ver­tre­ten durch den Prä­si­den­ten
Dr. Peter Neher
Karl­stra­ße 40
79104 Freiburg
Tele­fon: +49 (0)761 200–0
E‑Mail: info@caritas.de
(im Fol­gen­den “wir”, “uns”)
IV. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Als betrieb­li­cher
Daten­schutz­be­auf­trag­ter im
Sin­ne des KDG wur­de benannt:

Rechts­an­walt Ziar Kabir
SCO-CON:SULT GmbH
Haupt­stra­ße 27
53604 Bad Honnef
E‑Mail: datenschutz@caritas.de
www.sco-consult.de
V. Kon­takt­da­ten der zustän­di­gen Aufsichtsbehörde
Die Diö­ze­san­da­ten­schutz­be­auf­trag­te für die (Erz-)Diözesen Frei­burg, Ful­da, Lim­burg, Mainz, Rot­ten­burg-Stutt­gart, Spey­er und Trier ist:

Ursu­la Becker-Rathmair
Katho­li­sches Daten­schutz­zen­trum Frankfurt/M.
Haus am Dom Dom­platz 3
60311 Frankfurt
Tele­fon: +49 (0)69 80087188 00
Fax: +49 (0)69 80087188 15
E‑Mail: info@kdsz-ffm.de
VI. Grund­sät­ze zur Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Die nach­fol­gen­den Grund­sät­ze gel­ten für alle Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, über die in die­ser Datenschutz­erklärung infor­miert wird:

1. Zweck und Umfang der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten wer­den nur zu den fest­ge­leg­ten Zwe­cken erho­ben. Der Umfang der Ver­ar­bei­tung wird auf das für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung not­wen­di­ge Maß beschränkt.

2. Wei­ter­ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ande­ren Zwe­cken
Eine Wei­ter­ver­ar­bei­tung zu einem ande­ren Zweck ist mög­lich, wenn min­des­tens eine der Bedin­gun­gen des § 6 Abs. 2 KDG erfüllt ist. Dies ist u.a. der Fall, wenn eine Rechts­vor­schrift dies vor­sieht oder zwin­gend vor­aus­setzt, offen­sicht­lich ist, dass es im Inter­es­se der betrof­fe­nen Per­son liegt, und kein Grund zu der Annah­me besteht, dass sie in Kennt­nis des ande­ren Zwecks ihre Ein­wil­li­gung ver­wei­gern wür­de, Anga­ben der betrof­fe­nen Per­son über­prüft wer­den müs­sen, weil tat­säch­li­che Anhalts­punk­te für deren Unrich­tig­keit bestehen, die Daten all­ge­mein zugäng­lich sind oder der Ver­ant­wort­li­che sie ver­öf­fent­li­chen dürf­te und kein offen­sicht­lich über­wie­gen­des schutz­wür­di­ges Inter­es­se der betrof­fe­nen Per­son dem­entge­gen steht, es zur Ver­fol­gung von Straf­ta­ten oder Ord­nungs­wid­rig­kei­ten oder zur Voll­stre­ckung von Buß­geld­ent­schei­dun­gen erfor­der­lich ist, es zur Abwehr einer schwer­wie­gen­den Beein­träch­ti­gung der Rech­te eines Drit­ten erfor­der­lich ist. Zudem behält es sich der Ver­ant­wort­li­che vor, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten zu ver­ar­bei­ten, wenn und soweit dies zur Wah­rung sei­nes berech­tig­ten Inter­es­ses an der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung recht­li­cher Ansprü­che erfor­der­lich ist.

3. Rechts­grund­la­gen für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen ver­ar­bei­tet wer­den, wenn min­des­tens eine der nach­ste­hen­den Bedin­gun­gen erfüllt ist: Anord­nung oder Erlaub­nis durch kirch­li­che oder eine staat­li­che Rechts­vor­schrift (§ 6 Abs. 1 lit. a KDG) Ein­wil­li­gung des Betrof­fe­nen (§ 6 Abs. 1 lit. b KDG) Erfor­der­lich­keit für Ver­trags­er­fül­lung oder Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­che Maß­nah­men (§ 6 Abs. 1 lit. c KDG) Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung (§ 6 Abs. 1 lit. d KDG) Wah­rung eines berech­tig­ten Inter­es­ses unse­rer­seits oder eines Drit­ten, soweit die Inter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten des Betrof­fe­nen das erst­ge­nann­te Inter­es­se nicht über­wie­gen (§ 6 Abs. 1 lit. g KDG)

4. Spei­cher­dau­er per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der betrof­fe­nen Per­son wer­den gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Eine Spei­che­rung kann dar­über hin­aus erfol­gen, wenn dies durch den euro­päi­schen oder natio­na­len Gesetz­ge­ber in uni­ons­recht­li­chen Ver­ord­nun­gen, Geset­zen oder sons­ti­gen Vor­schrif­ten, denen der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt (z.B. kirch­li­che Archiv­ord­nung), vor­ge­se­hen wur­de. Eine Sper­rung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genann­ten Nor­men vor­ge­schrie­be­ne Spei­cher­frist abläuft, es sei denn, dass eine Erfor­der­lich­keit zur wei­te­ren Spei­che­rung der Daten für einen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung besteht.

5. Emp­fän­ger von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten
Emp­fän­ger per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Betrof­fe­nen sind grund­sätz­lich nur der Ver­ant­wort­li­che und von ihm unter Ein­hal­tung des Daten­schutz­rechts ein­ge­setz­te Auf­trags­ver­ar­bei­ter. Eine Daten­wei­ter­ga­be an Drit­te kann dar­über hin­aus erfol­gen, wenn der Ver­ant­wort­li­che dazu kraft einer Erlaub­nis­norm berech­tigt oder auf­grund gesetz­li­cher Bestim­mun­gen, ver­wal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Anord­nun­gen ver­pflich­tet ist.

6. Über­mitt­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in Dritt­staa­ten
Soll­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten Betrof­fe­ner in Län­der außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on (EU) bzw. außer­halb des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR) über­mit­telt wer­den, so erfolgt dies nur bei Bestehen eines Ange­mes­sen­heits­be­schluss der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on — soweit wich­ti­gen kirch­li­chen Inter­es­sen nicht ent­ge­gen­ste­hen — (§ 40 Abs. 1 KDG) oder dem Vor­lie­gen geeig­ne­ter Garan­tien (§ 40 Abs. 2 KDG) oder unter den Vor­aus­set­zun­gen des § 41 KDG für Aus­nah­men in bestimm­ten Fällen.

7. Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung
Als ver­ant­wor­tungs­be­wuss­te Orga­ni­sa­ti­on ver­zich­ten wir auf eine auto­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung oder ein Profiling.

VII. Auto­ma­ti­sche Daten­er­he­bung bei Besuch unse­rer Website

Bei jedem Auf­ruf unse­rer Web­site erfasst unser Sys­tem auto­ma­ti­siert Infor­ma­tio­nen vom Com­pu­ter­sys­tem des auf­ru­fen­den Rechners.

1. Umfang der Ver­ar­bei­tung
Fol­gen­de Daten wer­den erho­ben:
- Brow­ser­typ, Betriebs­sys­tem und Ver­si­on,
- die IP-Adres­se des Nut­zers,
- Datum und Uhr­zeit des Zugriffs,
- Web­sites, von denen das Sys­tem des Nut­zers auf unse­re Inter­net­sei­te gelangt,
- Sei­ten unse­rer Web­site, die vom Sys­tem des Nut­zers auf­ge­ru­fen wer­den.

Die Daten wer­den in Pro­to­koll­da­tei­en gespei­chert. Eine Spei­che­rung die­ser Daten zusam­men mit ande­ren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers fin­det nicht statt. Wenn der Per­so­nen­be­zug der Daten für die Errei­chung der Zwe­cke nicht mehr erfor­der­lich ist, wer­den die Daten durch Kür­zung der IP-Adres­se anonymisiert.

2. Rechts­grund­la­ge für Ver­ar­bei­tung
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG.

3. Zweck der Ver­ar­bei­tung
Die Ver­ar­bei­tung der IP-Adres­se durch das Sys­tem ist not­wen­dig, um eine Aus­lie­fe­rung der Web­site an den Rech­ner des Nut­zers zu ermög­li­chen. Die Spei­che­rung in Pro­to­koll­da­tei­en erfolgt zur Wah­rung unse­rer nach einer Inter­es­sen­ab­wä­gung über­wie­gen­den berech­tig­ten Inter­es­sen iSd § 6 Abs. 1 lit. g KDG an der Erken­nung und Besei­ti­gung von Stö­run­gen und Beweis­si­che­rung im Fal­le eines Cyber­an­grif­fes. Die Daten wer­den in anony­mi­sier­ter Form zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung von Sei­ten­auf­ru­fen verwendet.

4. Spei­cher­dau­er
Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten in Pro­to­koll­da­tei­en wer­den nach 14 Tagen anony­mi­siert, sofern eine län­ge­re Spei­che­rung zur Erfül­lung der vor­ge­nann­ten Zwe­cke nicht erfor­der­lich ist.

5. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lich­keit
Da die­se Daten zur Sicher­stel­lung der Funk­ti­ons­fä­hig­keit und Sicher­heit unse­rer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­me zwin­gend erfor­der­lich sind, besteht kei­ne Mög­lich­keit der Ver­ar­bei­tung zu widersprechen.

VIII. Coo­kies und ähn­li­che Technologien

Unse­re Web­site ver­wen­det Coo­kies. Coo­kies sind Text­da­tei­en, die bei Sei­ten­auf­ru­fen vom Brow­ser erstellt wer­den, um Daten über einen Brow­ser wäh­rend und nach einem Sei­ten­be­such zu spei­chern. Regel­mä­ßig wer­den dazu ein­deu­ti­ge Zei­chen­fol­gen im Coo­kie gespei­chert mit­tels derer ein Ser­ver einen Brow­ser wie­der­erken­nen kann. Coo­kies kön­nen von der besuch­ten Sei­te gespei­chert wer­den (First-Par­ty) oder von Dritt­an­bie­tern (Third-Par­ty), wenn deren Diens­te auf der besuch­ten Sei­te ein­ge­setzt wer­den. Wird ein Dienst eines Dritt­an­bie­ters auf meh­re­ren Web­sites ein­ge­setzt, kann der Dritt­an­bie­ter Infor­ma­tio­nen über Nut­zer­ak­ti­vi­tä­ten in Coo­kies spei­chern und über meh­re­re Sei­ten nach­ver­fol­gen. Im Coo­kie wird die Domain der Sei­te gespei­chert, von der das Coo­kie stammt und der Zugriff auf die­se Domain beschränkt. Coo­kies sind ent­we­der für den Zeit­raum einer Brow­ser-Sit­zung (Ses­si­on-Coo­kies) oder bis zu einem im Coo­kie ver­merk­ten Zeit­punkt (per­sis­ten­te Coo­kies) gül­tig. Abge­lau­fe­ne Coo­kies wer­den vom Brow­ser beim Sei­ten­be­such nicht mehr gela­den und je nach Brow­ser direkt gelöscht oder über­schrie­ben. Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den, Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fäl­le oder gene­rell aus­schlie­ßen, sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­sers akti­vie­ren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies sind jedoch unter Umstän­den nicht alle Funk­tio­nen unse­rer Web­site voll­um­fäng­lich nutz­bar. Infor­ma­tio­nen zu den Coo­kie-Ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers fin­den Sie im Hil­fe-Bereich des Brow­sers oder unter fol­gen­den Links:

Goog­le Chro­me:https://support.google.com/accounts/answer/61416?hl=de
Mozil­la Fire­fox:https://support.mozilla.org/de/kb/Cookies-blockieren
Safa­ri:https://support.apple.com/kb/PH17191?locale=de_DE&viewlocale=de_DE
Inter­net Explo­rer:https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies
Ope­ra:https://help.opera.com/de/latest/web-preferences/

Zusätz­lich kön­nen Daten zu den glei­chen Zwe­cken im soge­nann­ten Local Sto­rage bzw. Local Ses­si­on Sto­rage Ihres Brow­sers gespei­chert werden.

Fol­gen­de Daten kön­nen bei einem Besuch unse­rer Web­site auf Ihrem Gerät gespei­chert werden: 

Essen­zi­ell

Essen­zi­el­le Coo­kies ermög­li­chen grund­le­gen­de Funk­tio­nen und sind für die ein­wand­freie Funk­ti­on der Web­site erforderlich.

Sta­tis­ti­ken

Sta­tis­tik Coo­kies erfas­sen Infor­ma­tio­nen anonym. Die­se Infor­ma­tio­nen hel­fen uns zu ver­ste­hen, wie unse­re Besu­cher unse­re Web­site nutzen.

Mar­ke­ting

Mar­ke­ting-Coo­kies wer­den von Dritt­an­bie­tern oder Publis­hern ver­wen­det, um per­so­na­li­sier­te Wer­bung anzu­zei­gen. Sie tun dies, indem sie Besu­cher über Web­sites hin­weg verfolgen.

Exter­ne Medien

Inhal­te von Video­platt­for­men und Social-Media-Platt­for­men wer­den stan­dard­mä­ßig blo­ckiert. Wenn Coo­kies von exter­nen Medi­en akzep­tiert wer­den, bedarf der Zugriff auf die­se Inhal­te kei­ner manu­el­len Ein­wil­li­gung mehr.

You­Tube

NameYou­Tube
Anbie­terYou­Tube
ZweckWird ver­wen­det, um You­Tube-Inhal­te zu entsperren.
Datenschutz­erklärunghttps://policies.google.com/privacy
Host(s)google.com
Coo­kie NameNID
Coo­kie Lauf­zeit6 Mona­te
IX. Kom­men­tar­funk­ti­on auf die­ser Website

Auf eini­gen Sei­ten unse­rer Web­site besteht die Mög­lich­keit Inhal­te zu kommentieren.

1. Umfang der Ver­ar­bei­tung
Neben dem Inhalt Ihres Kom­men­tars wer­den auch Anga­ben zum Zeit­punkt der Erstel­lung des Kom­men­tars und der von Ihnen gewähl­te Nut­zer­na­me bzw. das gewähl­te Pseud­onym gespei­chert und auf der Sei­te ver­öf­fent­licht. Eben­so wird die IP-Adres­se gespei­chert. Optio­nal kön­nen Sie auch Ihre E‑Mail-Adres­se ange­ben. Wenn Sie das ent­spre­chen­de Kon­troll­käst­chen akti­vie­ren, wer­den an die ange­ge­be­ne E‑Mail-Adres­se Benach­rich­ti­gun­gen bei neu­en Kom­men­ta­ren gesendet.

2. Rechts­grund­la­ge für Ver­ar­bei­tung
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung von Daten, die beim Absen­den eines Kom­men­tars ver­ar­bei­tet wer­den, ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG.

3. Zweck der Ver­ar­bei­tung
Ihre Daten wer­den zum Zweck der Ver­öf­fent­li­chung des Kom­men­tars und optio­nal zur Zustel­lung von Benach­rich­ti­gun­gen ver­ar­bei­tet. Da wir Kom­men­ta­re auf unse­rer Web­site nicht vor der Frei­schal­tung prü­fen, spei­chern wir die IP-Adres­se, um im Fal­le von Rechts­ver­let­zun­gen wie Belei­di­gun­gen oder Pro­pa­gan­da gegen den Ver­fas­ser vor­ge­hen zu kön­nen. Die Spei­che­rung dient auch dem Schutz vor Miss­brauch des Kom­men­tar­for­mu­lars. In die­sen Zwe­cken liegt auch unser berech­tig­tes Inter­es­se an der Verarbeitung.

4. Spei­cher­dau­er
Die Daten wer­den gelöscht, wenn der Zweck der Spei­che­rung erreicht ist. Dies kann bei Kom­men­ta­ren von dem Ver­öf­fent­li­chungs­zeit­raum der betref­fen­den Web­site und Umstän­den des Ein­zel­falls abhän­gen. Im Übri­gen gel­ten die all­ge­mei­nen Bestim­mun­gen zur Speicherdauer.

5. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lich­keit
Die Spei­che­rung der IP-Adres­se ist zur Ver­fol­gung von Straf­ta­ten und zur Absi­che­rung unse­res Sys­tems erfor­der­lich, daher besteht grund­sätz­lich kei­ne Widerspruchsmöglichkeit.

X. Kon­takt­auf­nah­me

Auf unse­rer Web­site wer­den Kon­takt­da­ten wie Anschrif­ten, Tele­fon­num­mern und E‑Mail-Adres­sen genannt, die eine schnel­le Kon­takt­auf­nah­me und unmit­tel­ba­re Kom­mu­ni­ka­ti­on mit uns und den bei uns täti­gen Ansprech­part­nern ermög­li­chen. Auf unse­rer Web­site wird auch ein Kon­takt­for­mu­lar bereitgestellt.

1. Umfang der Ver­ar­bei­tung
Wenn Sie mit uns Kon­takt auf­neh­men, ver­ar­bei­ten wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns abhän­gig vom gewähl­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel mit­tei­len. Dies kann Ihren voll­stän­di­gen Namen, Ihre Anschrift, die ver­wen­de­te Tele­fon­num­mer, die ver­wen­de­te E‑Mail-Adres­se und wei­te­re per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten umfas­sen, die Sie uns im Ver­lauf der Kom­mu­ni­ka­ti­on mitteilen.

2. Rechts­grund­la­ge für Ver­ar­bei­tung
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten im Rah­men der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG. Zielt die Kon­takt­auf­nah­me auf den Abschluss eines Ver­tra­ges ab, so ist zusätz­li­che Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

3. Zweck der Ver­ar­bei­tung
Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten nur zur Bear­bei­tung des Zwecks der Kon­takt­auf­nah­me, zur Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen und zum Zweck der Nach­ver­fol­gung erfolg­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on. In die­sen Zwe­cken liegt auch jeweils unser berech­tig­tes Inter­es­se an der Verarbeitung.

4. Spei­cher­dau­er
Die Daten wer­den gelöscht oder gesperrt, sobald sie für die Errei­chung des Zwe­ckes ihrer Spei­che­rung nicht mehr erfor­der­lich sind. Im Übri­gen gel­ten die all­ge­mei­nen Bestim­mun­gen zur Speicherdauer.

5. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lich­keit
Betrof­fe­ne haben die Mög­lich­keit der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wider­spre­chen. Sie errei­chen uns hier­zu unter den ange­ge­be­nen Kontaktdaten.

XI. Social-Media-Plugins

Auf unse­rer Web­site sind Links zu Social-Media-Platt­for­men ent­hal­ten. Eini­ge die­ser Links ent­hal­ten Para­me­ter, die je nach Platt­form Infor­ma­tio­nen über­ge­ben, um inter­ak­ti­ve Funk­tio­nen nut­zen zu kön­nen. Momen­tan ent­hält unse­re Web­site inter­ak­ti­ve Links zu den Platt­for­men Face­book und Twit­ter. Wir sind nicht für die Ver­ar­bei­tun­gen auf den ver­link­ten Platt­for­men ver­ant­wort­lich und stel­len die nach­fol­gen­den Infor­ma­tio­nen aus Trans­pa­renz­grün­den bereit.

Wenn Sie auf eine Schalt­flä­che mit der Auf­schrift “tei­len” bzw. dem Dau­men-hoch-Sym­bol bzw. dem für Face­book typi­schen “f” oder dem für die Platt­form Insta­gram typi­schen Kame­ra-Sym­bol kli­cken, stellt Ihr Brow­ser eine Ver­bin­dung zu Ser­vern von Face­book Ire­land Limi­ted, 4 Grand Canal Squa­re, Grand Canal Har­bour, Dub­lin 2, Ire­land (im Fol­gen­den “Face­book”) her.

Wenn Sie auf eine Schalt­flä­che mit der Auf­schrift “tweet” bzw. dem Vogel-Sym­bol kli­cken, stellt Ihr Brow­ser eine Ver­bin­dung zu Ser­vern von Twit­ter Inc., 1355 Mar­ket St, Suite 900, San Fran­cis­co, Cali­for­nia 94103, USA (im Fol­gen­den “Twit­ter”) her.

Face­book oder Twit­ter erhal­ten dann die Infor­ma­ti­on, dass Sie die ent­spre­chen­de Unter­sei­te unse­rer Web­site besucht haben, unab­hän­gig davon, ob Sie bei dem Dienst­an­bie­ter regis­triert bzw. ein­ge­loggt sind. Sofern Sie im Zeit­punkt des Auf­rufs bei dem jewei­li­gen Dienst­an­bie­ter ein­ge­loggt sind, wird die­se Infor­ma­ti­on Ihrem Nut­zer­kon­to zuge­ord­net und ggf. öffent­lich dar­ge­stellt. Wei­ter­hin wird der Anbie­ter Ihre IP-Adres­se, Infor­ma­tio­nen zum genutz­ten Brow­ser und Gerät und auf der jewei­li­gen Platt­form erho­be­ne Daten ver­ar­bei­ten und mög­li­cher­wei­se Coo­kies auf Ihrem Gerät spei­chern. Wir haben kei­nen Ein­fluss auf Art und Umfang der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten auf den Sei­ten des Dienst­an­bie­ters und ver­lin­ken ledig­lich auf des­sen Angebot.

XII. Rech­te betrof­fe­ner Personen

Betrof­fe­nen Per­so­nen ste­hen fol­gen­de Rech­te dem Ver­ant­wort­li­chen gegen­über zu:

1. Recht auf Wider­ruf einer Ein­wil­li­gung (§ 8 Abs. 6 KDG)
Sie kön­nen Ihre ein­mal erteil­te Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung von Daten jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft widerrufen.

2. Recht auf Aus­kunft (§ 17 KDG)
Sie kön­nen Aus­kunft dar­über ver­lan­gen, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen ver­ar­bei­tet wer­den. Ins­be­son­de­re kön­nen Sie Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen Ihre Daten offen­ge­legt wur­den oder wer­den, die geplan­te Spei­cher­dau­er oder Kri­te­ri­en für die­se, das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung, Wider­spruch oder das Bestehen des Beschwer­de­rechts ver­lan­gen. Wei­ter­hin kön­nen Sie Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft von Daten ver­lan­gen, die nicht bei Ihnen erho­ben wur­den. Zudem kön­nen Sie ver­lan­gen dar­über infor­miert zu wer­den, ob eine auto­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung besteht, ob Daten in ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on über­mit­telt wer­den und auf Grund­la­ge wel­cher Garan­tien dies erfolgt. Sie kön­nen eine Kopie der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, soweit dadurch nicht die Rech­te und Frei­hei­ten ande­rer Per­so­nen beein­träch­tigt werden.

3. Recht auf Berich­ti­gung (§ 18 KDG)
Sie kön­nen die unver­züg­li­che Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder unter Berück­sich­ti­gung der Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke die Ver­voll­stän­di­gung Ihrer gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangen.

4. Recht auf Löschung (§ 19 KDG)
Sie kön­nen die Löschung Ihrer gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, wenn der Zweck der Ver­ar­bei­tung durch Zeit­ab­lauf oder ande­re Grün­de ent­fal­len ist, Sie Ihre Ein­wil­li­gung wider­ru­fen oder der Ver­ar­bei­tung wider­spro­chen haben und kei­ne vor­ran­gi­gen Grün­de für die Ver­ar­bei­tung oder ander­wei­ti­ge Rechts­grund­la­gen bestehen, die Rechts­grund­la­ge für die Daten­ver­ar­bei­tung fehlt oder weg­ge­fal­len ist und die Ver­ar­bei­tung nicht zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist. Soll­ten wir Ihre Daten öffent­lich gemacht haben, so sind wir ver­pflich­tet ange­mes­se­ne Maß­nah­men zu unter­neh­men, jeden Emp­fän­ger dar­über zu infor­mie­ren, dass Sie die Löschung aller Links zu oder Kopien von den betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt haben. Wur­den die Daten nicht unrecht­mä­ßig ver­ar­bei­tet und ist die Löschung nur mit einem unver­hält­nis­mä­ßig hohen Auf­wand mög­lich, tritt an die Stel­le des Rechts auf Löschung das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gemäß § 20 KDG.

5. Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (§ 20 KDG)
Sie haben ein Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung, wenn Sie die Rich­tig­keit der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für eine Dau­er bestrei­ten, die es dem Ver­ant­wort­li­chen ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen; die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ableh­nen und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen; wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­ti­gen, Sie die­se jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, oder wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß § 23 KDG ein­ge­legt haben und noch nicht fest­steht, ob unse­re berech­tig­ten Grün­de gegen­über Ihren Grün­den überwiegen.

6. Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (§ 22 KDG)
Sie haben ein Recht, die von Ihnen auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung oder eines mit uns geschlos­se­nen Ver­tra­ges über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen, soweit dadurch nicht die Rech­te und Frei­hei­ten ande­rer Per­so­nen beein­träch­tigt werden.

7. Recht auf Wider­spruch (§ 23 KDG)
Sie haben ein Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, einer Ver­ar­bei­tung zu wider­spre­chen, die wir zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen durch­füh­ren, soweit wir kei­ne zwin­gend schutz­wür­di­gen Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen kön­nen, die Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten über­wie­gen. Jeder­zeit haben Sie das Recht, Ver­ar­bei­tun­gen zu wider­spre­chen, die wir für Zwe­cke der Direkt­wer­bung oder des Fund­rai­sin­gs betrei­ben. Ihre Daten dür­fen dann nicht mehr für die­se Zwe­cke ver­ar­bei­tet werden.

8. Beschwer­de­recht (§ 48 Absatz 1 KDG)
Unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs steht Ihnen das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen Daten­schutz­vor­schrif­ten verstößt.

XIII. Ände­rung die­ser Datenschutzbestimmungen

Wir behal­ten uns vor, die­se Datenschutz­erklärung anzu­pas­sen, damit sie stets den aktu­el­len recht­li­chen Anfor­de­run­gen ent­spricht oder um Ände­run­gen unse­rer Leis­tun­gen in der Datenschutz­erklärung umzu­set­zen. Für Ihren erneu­ten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Zuletzt geän­dert am: 12.01.2021